Freitag, 6. Januar 2012

Bildsprache von Kindern: Warum das Huhn vier Beine hat

Heute möchte ich das Buch Warum das Huhn vier Beine hat von Knut Philipps vorstellen. Dieses Buch ist, meiner Meinung nach, eines der besten Bücher zum Thema ästhetisches Verhalten und Bildsprache von Kindern. Ich habe es in Rahmen meines Kunststudiums erworben und möchte es unbedingt weiterempfehlen.   Es ist leider nur sehr selten verfügbar und seit kurzem wieder bei Amazon erhältlich. Obwohl mittlerweile wieder nur noch wenige Exemplare vorhanden sind. 
Ich hoffe, dass sich dieses Buch immer mehr Pädagogen zu Herzen nehmen und dadurch weniger Schindluder mit der einzigartigen Kreativität und Phantasie der Kinder getrieben wird.    

Das Buch hilft Eltern, Erziehern und Grundschullehrern die Geheimnisse der kindlichen Bildsprache zu verstehen und gibt Ratschläge wie man Kinder angemessen fördern und fordern kann. Das Buch stellt auf 152 Seiten, übersichtlich und verständlich, mit meist farbigen Abbildungen, die theoretische Grundlage über die Bildsprache von Kindern dar. Außerdem erläutert der Autor seine Abneigung zu Klischeezeichnungen, Schablonen und einseitigen Bastelangeboten. Immer wieder geht er mit diesem Thema scharf ins Gericht und versucht anschaulich und detailliert dem Leser seinen Standpunkt zu begründen und darzustellen.
Dieses Buch ist nicht nur für Lehrer, sondern auch für Eltern und Erzieher, ein wertvoller Ratgeber im Bereich der ästhetischen Bildung. Es hilft Eltern dabei, ihre Kinder in ihrer Kreativität zu bestärken und sie nicht durch gut gemeinte Geschenke wie Malbücher oder Schablonen auszubremsen. Knut Philipps macht darauf aufmerksam, dass nicht jedes Bild perfekt aussehen muss um gut zu sein. Er weist daraufhin, dass es viele Zeichnungen und Malereien gibt, die von Eltern und Lehrern gewürdigt werden sollten, obwohl sie nicht präzise und naturgetreu gemalt worden sind.

Keine Kommentare: